Erfolgreiche Flüchtlings-Hilfs-Aktion im Dezember 2015

Das Hirschkind spendete10% seines Umsatzes von 1. bis zum 28. Dezember für die Versorgung der Flüchtlinge am Berliner Lageso.

Seit Monaten kommen viele Tausende Flüchtlinge in die EU, auf der Flucht vor Krieg, Terror und dem IS.

Viele haben die lebensgefährliche Fahrt über das Mittelmeer hinter sich und/oder sind seit Jahren unterwegs, mit Stationen in überfüllten und unterfinanzierten Flüchtlingslagern. Viele der Flüchtlinge sind traumatisiert: Sie sind aber auch voll Hoffnung auf Frieden und ein Leben in Freiheit ohne Krieg und Terror.

 

Leider ist das reiche und sonst so gut organisierte Deutschland vielerorts immer noch überfordert von der Organisation der Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge. Ohne die vielen Freiwilligen, die es glücklicherweise gibt, sähe die Situation der Flüchtlinge hier noch schlechter aus als sie ist.

Besonders Berlin zeigt sich als völlig unfähig (oder ungewillt): Die Situation am Lageso, dem Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales, der Erstregistrierungsstelle Berlins, ist nach wie vor meschenunwürdig und eine Schande für Berlin.

Flüchtlinge warten dort jeden Tag zuerst bei segender Hitze ohne Wasser, jetzt bei Kälte und Regen auf ihre Registrierung. Viele stellen sich bereits in der Nacht an, um eine Chance zu haben, einen Termin zu bekommen. Und dies Tag für Tag. Denn, wann der Termin wirklich ist, das wissen sie nicht.

 

Wir sind unglaublich dankbar, dass so viele BerlinerInnen helfen. Das zeigt, dass wir weiter sind als in den 90er Jahren und dass Berlin eine Stadt ist, die wir zurecht mögen können.

 

Auf der anderen Seite werden die "Hassprediger" am rechen Rand immer lauter. Und nicht nur laut, sie wenden auch Gewalt an, zünden (geplante) Flüchtlingsheime an und greifen Geflüchtete und deren UnterstützerInnen an. Dagegen müssen wir uns alle zusammen aufstehen! Das ist das Eine.

 

Das Andere ist, dass wir gerne helfen wollen. Als Firma können wir nicht sinnvoll Spenden sammeln, da wir davon die Mehrwertsteuer abführen müssten was die Spenden um 19 % vermindern würde. Deshalb spenden wir 10% unserer gesamten Hirschkind-Umsätze bis Weihnachten für die Unterstützung der Flüchtlinge.

Wir haben uns ein Projekt ausgesucht, das direkt am Lageso hilft, da uns die Not dort derzeit am Schlimmsten erscheint.

Das Projekt sammelt auf Betterplace Spenden für die Erstversorgung der dort ankommenden Flüchtlinge, für Medikamente und medizinische Versorgung, für BVG-Tickets etc. Träger des Projektes ist die Berliner Caritas. Hier informiert die Caritas über ihre Arbeit mit Flüchtlingen vor Ort.

 

Natürlich müsst Ihr nicht bei uns einkaufen, sondern könnt auch direkt dort oder bei einer der vielen anderen Spendenmöglichkeiten spenden.

Z.B. direkt bei der Caritas für deren Flüchtlingshilfe oder bei Moabit hilft