Hirschkind-Mode

Unsere gesamte Kleider-Kollektion hier im Shop ist aus Bio-Baumwolle. Dies ist nicht nur gut für die TrägerInnen der Kleidung, sondern vor allem auch für diejenigen, die die Baumwolle anbauen und ernten und nicht täglich mit Pestiziden, Herbiziden und chemischen Düngemitteln konfrontiert sind. Weitere Infos zum (Bio-)Baumwollanbau findet Ihr hier.

T-Shirts

Unsere aktuelle Shirt-Kollektion ist aus fair gehandelter Biobaumwolle aus Indien. Die T-Shirts werden in einer vorbildlichen Fabrik in Indien aus FAIRTRADE-Biobaumwolle produziert. Die Fabrik ist FAIRTRADE-/FLO-, GOTS- und SA8000-zertifiziert und bezüglich ihrer Umweltstandards ebenso vorbildlich (eigene Wind- und Solarenergie-Erzeugung, Wasserwiedernutzung etc.). Diese Fabrik übernimmt sowohl das Spinnen und Färben als auch das Nähen der Shirts.

Die T-Shirts tragen sowohl das FairTrade-Label von Transfair (wie Kaffee) als auch das GOTS-Zertifikat für Biobaumwolle.

Der Einsatz fair gehandelter Baumwolle bedeutet, dass kleinen BaumwollfarmerInnen, die sich zu Kooperativen zusammengeschlossen haben, faire und stabile Preise über Weltmarktniveau für ihre Baumwolle bezahlt wird. Zusätzlich wird eine Transfair-Prämie bezahlt, die die BaumwollbäuerInnen in gemeinschaftliche oder Umweltprojekte investieren können. Die GOTS-Zertifizierung umfasst auch die Arbeitsbedingungen bei der Produktion.

Hier könnt Ihr Euch die Seite der Fabrik, in der die Shirts produziert werden, anschauen.


Röcke, Longsleeves & Babybodies

Unsere Röcke, Longsleeves sowie einen Teil der Babybodys lassen wir selbst in Kenia produzieren.

Die kontrolliert biologische Baumwolle für die Röcke stammt aus Uganda oder Tansania. Pestizide, Kunstdünger und Entlaubungsmittel kommen hier nicht zum Einsatz. Die verwendete Bio-Baumwolle ist garantiert gentechnikfrei. Kriterien für den Baumwolleinkauf sind: Biozertifizierung nach GOTS (Global Organic Textile Standard).

Spinnen, Färben und Nähen geschieht ebenfalls nach GOTS-Richtliniene.

 

Die Röcke und Babybodys werden in einem vorbildlichen Näherei in Kenia genäht. Die Farbik heißt Kiboko Leisure Wear. Sie liegt am Rand von Nairobi und wird von Sabine Huester, einer Deutschen geleitet.

 

Bis vor Kurzem war auch die Näherei GOTS-zertifiziert. Da sie derzeit leider zu wenig KundInnen mit Interesse an Bio-Baumwolle haben, können sie sich derzeit das GOTS-Zertifikat nicht leisten. 

An den Bedingungen hat sich dadurch natürlich nichts geändert.

Sie haben aber - was im Textilbereich äußerst selten ist - Das Zertifikat der World Fair Trade Organization bekommen (WFTO), was eigentlich noch viel besser ist. Denn dies bedeutet, dass die Produkte als "Fair Trade garanteed products" zertifiziert sind.

Hier könnt Ihr Euch über Kiboko informieren.


Beutel & Kindershirts

Unserer Kindershirts und einige der Beutel sind von Earth Positive, der Bio-Untermarke von Continental Clothing, einer Firma, die sehr viel Wert auf faire Arbeitsbedingungen legt und in der Fair Wear-Foundation ist. Earth Positive verarbeitet ausschließlich Bio-Baumwolle und produziert sehr energiesparend. In ihrer Produktion sparen sie 90 % der CO2-Emissionen ein. Alle Bio-Produkte von Earth-Positive sind GOTS-zertifiziert, ein Bio-Baumwolle-Zertifizierungslabel, das auch die Kontrolle der Arbeitsbedingungen beeinhaltet. Von Earth Positive beziehen wir auch den Großteil unserer Beutel. Earth Positive produziert in Indien.

Die anderen Beutel sind von einem anderen Anbieter, der ebenfalls in Indien fertigen lässt. Diese sind sowohl GOTS- als auch FAIRTRADE-zertifiziert, d.h. sie sind zusätzlich aus fair gehandelter Bio-Baumwolle.


Kinder- & Babykleidung

Ein kleiner Teil der Babykollektion (den wir nicht selbst in Kenia produzieren lassen) ist von der Firma Tender Loving Clothing (TLC). TLC produziert ebenfalls in Kenia und ist GOTS-zertifiziert. Auch die Bio-Baumwolle wird in Afrika angebaut - unter Nutzung von Regenwasser anstatt künstlicher Bewässerung. Der größte Teil unserer Babybodys wird in unserem Auftrag in Kenia hergestellt, ist also  WFTO-zertifiziert (s. oben bei Röcke).

 


Longsleeves aus Nicaragua (derzeit nicht lieferbar)

 

 

Unsere Longsleeves werden in einer nicaraguanischen ArbeiterInnenkooperative hergestellt und solidarisch gehandelt. Den ArbeiterInnen in Nicaragua gehört ihre Fabrik selbst und sie bestimmen selbst über ihre Arbeitsbedingungen und die Verwendung der Gewinne. Die Kooperative existiert seit 2001. Einige Frauen, die durch dem Hurricane "Mitch" obdach- und arbeitslos geworden waren, haben die Kooperative mit ihren eigenen Händen aufgebaut. Mittlerweile leben 55 Familien von der Textilproduktion. Wir finden - ein total unterstützenswertes Projekt!

*Aktuell: Da die Kooperative leider starke Lieferschwierigkeiten hatte, können wir nur noch einige Longsleeves von ihnen anbieten. Im Moment lassen wir in einer kleinen Fabrik in Kenia neue Longsleeves nähen. Diese Fabrik hat sogar die Zertifizierung der World Fair Trade Organization (WFTO).